Kambodscha

Kambodscha

Land und Leute

In Kambodscha werden Sie mit einem herzlichen und ehrlichen Lächeln begrüsst. Die Menschen sind neugierig und besitzen eine ansteckende Lebensfreude. Dies obwohl oder gerade weil Kambodscha eine traurige nahe Vergangenheit hat, nun aber seit 1993 erfolgreich am Neuanfang arbeitet und von einer stark wachsenden Wirtschaft angetrieben wird. Kambodscha ist den meisten Menschen vor allem bekannt wegen seiner weltberühmten und sagenumwobenen Tempelanlage Angkor Wat, welche es unbedingt zu besuchen gilt. Nur wenige Kilometer südlich davon befindet sich Siem Reap, die zweitbekannteste Stätte Kambodschas. Die Tempelstadt, die sich über weite Flächen erstreckt ist ein weiterer kultureller Höhepunkt im Land der Khmer. Kambodscha fasziniert aber auch durch seine landschaftlichen Schönheiten. Die ehemalige französische Kolonie hat zudem auch wunderbare, feinsandige Strände, was den Meisten noch weniger bekannt ist. Viele sind zwar touristisch noch nicht erschlossen, ausser z.B. die kilometerlangen Strände südlich von Sihanoukville. Zusammen mit der Küstenstadt Kep wird Sihanoukville auch das «Côte d’Azur Kambodschas» genannt und ist eine attraktive Alternative für Badeferien nach einer Rundreise durch Kambodscha oder Indochina. Sihanoukville ist touristisch gut erschlossen, verfügt über viele Restaurants und Hotels und bietet zudem ein geselliges Nachtleben.
Auch kulinarisch kommt man in Kambodscha auf seine Kosten. Die Küche ähnelt jener seiner Nachbarländern Vietnam und Thailand, wobei Fischspeisen einen grossen Platz einnehmen.
Während Thailändisch und Vietnamesisch hierzulande beinahe allgegenwärtig sind, hat die Kambodschanische Küche noch nicht den Weg zu uns gefunden – oder haben Sie schon einmal Kambodschanisch, z.B. das Nationalgericht «Amok», gegessen?

Geografie

Kambodscha liegt am Golf von Thailand, zwischen Vietnam im Osten, Thailand im Westen und Laos im Norden. Es gehört wie die beiden Nachbarländer Vietnam und Laos zu Indochina. Kambodscha ist mit einer Fläche von rund 180'000 km2 etwa halb so gross wie Deutschland und die Länge der Küste im Süden beträgt 443 km. Erwähnenswert ist auch der Tonle Sap, der in der Regenzeit mit einer Grösse von bis zu 20'000 km2 der grösste See in ganz Südostasien ist.

Optimale Reisezeit

Die beste Zeit Kambodscha zu bereisen ist zwischen den November bis Februar, während es in den Monaten März und April sehr heiss und trocken wird. Ganzjährig herrscht tropisches Wetter mit heissen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit. Während der Regenzeit, zwischen Mai und Oktober, ist mit zum Teil heftigen Regenschauern zu rechnen.

Unser Reisetipp 1 – Rundreise Höhepunkte Kambodschas Privattour

Auf dieser faszinierenden Rundreise lernen Sie die Höhepunkte des Lands kennen, wie die Tempelanlagen von Angkor und Siem Reap. Sie machen ebenfalls einen Bootsausflug auf dem Tonle Sap See bevor es nach Phnom Penh, in die Hauptstadt, geht. Dort besuchen Sie unter anderem den Palast, der 1886 von König Norodom erbaut wurde sowie das Nationalmuseum. Anschliessend stehen zwei Tage Badeferien in Sihanoukville auf dem Programm und danach zwei Übernachtungen auf der 4 Rivers Floatings Lodge. Endpunkt der Reise, die 10 Tage dauert, ist Phnom Penh.
Die Privattour mit Deutschsprachiger Reiseleitung beginnt an einem Wochentag Ihrer Wahl.

Unser Reisetipp 2 – Das Weltwunder Angkor aktiv erleben Privattour

Diese 4-tägige Privattour ist etwas ganz Spezielles. Sie erkunden Angkor Wat und die Tempel von Bayon nämlich mit dem Fahrrad. Diese Tour bietet Ihnen reichlich Zeit, die berühmten Tempelanlagen intensiv kennen zu lernen. Am 3. Tag geht es zu traumhaften Wasserfällen und alten Khmer-Bauten und am 4. Tag bereiten Sie, nach einem Besuch des Morgenmarktes, selber ein kambodschanisches Gericht zu – guten Appetit!
Die Privattour mit Deutschsprachiger Reiseleitung beginnt an einem Wochentag Ihrer Wahl.

Unser Reisetipp 3 – Phnom Penh – geführte Ausflüge und Luxushotel

Phnom Penh hat in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen. Das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes verfügt über eine gute Infrastruktur. Aufgrund seiner vielen Sehenswürdigkeiten, die Sie auf einer Stadtrundfahrt oder einer Velotour erkunden können, seiner vielen Restaurants und seines bunten Nachtlebens wird es Ihnen bestimmt nicht langweilig in der Hauptstadt Kambodschas.

Das Raffles Hotel Le Royal gehört zu den Top-Adressen in Phnom Penh. Das Hotel hat wie kaum ein anderes seinen architektonischen Charme der Kolonialzeit bewahrt.
Gerne buchen wir dieses Luxushotel im Herzen von Phnom Penh für Sie.

Unser Reisetipp 4 – Song Saa Privat Island Luxushotel

Die 24 traditionell und mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Villen verteilen sich auf zwei kleinen Privatinseln, die durch eine Holzbrücke miteinander verbunden sind. Dieses Resort mit seinen weissen Traumstränden und seiner intakten Meeresfauna liegt fernab des grossen Tourismus und bekennt sich zum Nachhaltigen Tourismus. Verbringen Sie ein paar Tage Ruhe in diesem Wohlfühl-Luxuresort vom Feinsten. Sihanoukville erreichen Sie mit dem hoteleigenen Schnellboot in ca. 40 Minuten.

Gerne buchen wir dieses Luxushotel der Extra-Klasse für Sie.

Hauptstadt 

Phnom Penh   

Bevölkerung 

ca. 16. Mio. 

Währung 

Riel, 1000 KHR ca. 0.24 CHF (24.11.17)

Zeitverschiebung Schweiz

plus 6 Stunden im Winter 

Sprachen 

Khmer, Englisch verbreitet 

Nationalfeiertag

9. November