Vietnam

Vietnam

Land und Leute

Vietnam, ein Land dessen bewegte Geschichte eine ganze Generation beeinflusste, erlebt seit 1999 einen wahren Tourismusboom und wir heutzutage nicht nur von Kulturinteressierten besucht, sondern deckt ganz unterschiedliche Urlaubsinteressen ab.
Faszinierend ist es vor allem, das Land auf einer Rundreise, auf der Sie die ausgeprägten Schönheiten der Natur, aber auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten, von denen Zahlreiche zu UNESCO Weltkulturerben gehören, kennenlernen. Die artenreiche Flora wird Sie dabei ebenso in Ihren Bann ziehen, wie die exotische Tierwelt, wobei einige Tierarten, wie z.B. der Elefant oder der Tiger heutzutage leider vom Aussterben bedroht sind.
Vietnam bietet aber auch sehr schöne Strände, z.B. in Nha Trang, das mit seinen kilometerlangen Sandständen und seiner Promenade mit zahlreichen Restaurants, Bars und Hotels auch als «Nizza des Ostens» bezeichnet wird. Wer es ruhiger mag, den zieht es nach Phu Quoc. Die grösste Insel des Landes, die im Süden unweit der kambodschanischen Grenze liegt, zählt mit seinen traumhaften Ständen und den mit Regenwald bedeckten Hügeln noch immer zu den Geheimtipps für Badeferien in Vietnam.
Faszinierend sind aber auch die Städte im Land des aufsteigenden Drachens, vor allem die ehemalige Hauptstadt Ho Chin Minh im Süden des Landes, die in krassem Gegensatz zur viel beschaulicheren Hauptstadt Hanoi im Norden liegt. Ho Chin Minh ist eine der schnellst wachsenden Metropolen der Welt und wartet mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf, wie z.B. dem Sakralbau Notre Dame oder dem futuristisch anmutenden 265 Meter hohen Bitexo Financial Tower mit Shoppingcenter und Aussichtsplattform, um nur zwei touristische Hotspots unterschiedlicher Natur zu nennen.
Auch die Vietnamesische Küche mit Ihren vielen Suppengerichten schmeckt vorzüglich. Deshalb wir auch hierzulande das Vietnamesische Essen immer populärer, und an so manchen Orten öffnen spezialisierte Restaurants ihre Tore.
Aufgrund seiner speziellen geografisch S-Form wird das Land in Indochina auch «Bambusstange mit zwei Reisschalen» genannt. Trotz des stetig wachsenden Tourismus ist Vietnam sehr ursprünglich und authentisch geblieben und macht eine Reise dorthin zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Geografie

Vietnam, dass mit seiner Grösse von 331'690 km2 etwa 93% der Fläche von Deutschland umfasst, grenzt im Norden an China, im Westen an Laos, und im Südwesten an Kambodscha. Im Osten zieht sich die Küste am Südchinesischen Meer auf einer Länge von ganzen 1'650 km hin. An seiner schmalsten Stelle, in Mittelvietnam, ist das Land lediglich 50 km breit.

Optimale Reisezeit

Grundsätzlich kann Vietnam das ganze Jahr über bereist werden. Aufgrund seiner grossen Nord-Südausbreitung variieren die Temperaturen stark. Die beste Reisezeit ist von Dezember bis April. Dann ist es trocken und mit Temperaturen von um die 30 Grad nicht ganz so heiss, wie von Mai bis Oktober, wenn die Regenzeit das Wetter bestimmt.

Unser Reisetipp 1 – Glanzlichter Vietnams Privattour

In einer komfortablen Dschunke sitzend und die rund 2'000 Kalkfelsen der weltberühmten Halong Bucht an Ihnen vorbeiziehen lassen, so entspannt beginnt Ihre Privattour, die Sie in den darauffolgenden sechs Tagen zu weiteren bedeutenden Sehenswürdigkeiten Vietnams bringt.
So z.B. nach Hoi An, eine idyllische Kleinstadt, die sich Ihnen wie aus einem Asiatischen Bilderbuch präsentiert. Aber auch die alte Kaiserstadt Hue mit der königlichen Zitadelle, die nach dem Vorbild der Verbotenen Stadt in Peking gebaut wurde, fehlt auf dieser spannenden Rundreise nicht.
Die Reise endet nach weiteren Ausflügen und Aktivitäten in dem geschäftigen Ho Chin Minh, wo unter anderem der Besuch des Kriegsrestemuseums, eines der populärsten Museen Vietnams, auf Sie wartet.
Die Privattour mit Deutschsprachiger Reiseleitung beginnt an einem Wochentag Ihrer Wahl.

Unser Reisetipp 2 – Abenteuer Sapa Privattour

Abseits der grossen Touristenpfade bringt Sie diese Kurzreise für aktive Urlauber nach Sapa, eine der wohl spektakulärsten Regionen des Landes. Es bietet sich Ihnen ein fantastisches Bild in dieser ursprünglichen Gegend, ein Bild von bezaubernden Reisterrassen und rauschenden, idyllischen Wasserfällen. In der Stadt Sapa findet auch der für die Region und deren Bergstämme wichtige Markt statt, den sie optional besuchen können. Ein weiterer Highlight ist ein Ausflug ins Dorf Nam Cang, wo Sie mit dem Bergstamm der «Red Dao» in Kontakt kommen.
Diese aktive Privattour, die täglich ca. 3 Wanderstunden oder Fahrten mit dem Mountainbike beinhaltet, beginnt an einem Wochentag Ihrer Wahl.

Unser Reisetipp 3 – JW Marriot Phu Quoc Emerald Bay Resort & Spa - Erstklasshotel

Nein, Sie befinden sich nicht in einem Disney Resort, Sie sind im JW Marriot Phu Quoc, dass vom Stararchitekten Bill Bensley wahrheitsgetreu und bis ins kleinste Detail dem Universitätscampus der Lamarack Universität nachempfunden wurde. So kommt es Ihnen nämlich bestimmt vor, wenn Sie dieses Luxushotels, wo der Zauber der kolonialen Zeit mit Händen zu greifen ist, betreten. Die Zimmer sind sehr edel eingerichtet und mit 54 m2 auch ansprechend gross. Das Hotel liegt am langgezogenen Khem Beach und falls Sie mal lieber ein Bad im Süsswasser nehmen wollen, stehen Ihnen drei Swimmingpools mit Whirlpools zur Verfügung.
Gerne buchen wir dieses spezielle Erstklasshotel für Sie.

Unser Reisetipp 4 – Hôtel des Arts Ho Chin Minh Erstklasshotel

Vom 24. Stock dieses Erstklasshotels, welches im Zentrum der Stadt gelegen ist, bietet sich Ihnen ein faszinierender Ausblick. Diesen können Sie bei einem Bad im Infinity Pool oder bei einem Drink an der Bar geniessen. Die Zimmer sind sehr stilvoll, im Indochina-Dekor eingerichtet und sehr passend dazu sind auch die edlen Holzböden.
Gerne buchen wir dieses zentral gelegene Erstklasshotel für Sie.

Hauptstadt

Hanoi

Bevölkerung 

ca. 95 Mio. 

Währung 

Dong 1'000 VND ca. 0.04 CHF (3.12.17)

Zeitverschiebung Schweiz

plus 6 Stunden im Winter 

Sprachen 

Vietnamesisch 

Nationalfeiertag

2. September